GlossyBox, Pink Box und Co.

25 Tage, 52 Schulen – Eine großartige „It’s Your...

November 19, 2015 Comments (0) Allgemein, Ernährung, Esskultur, Freizeit, Trends

„Mit Leinsamen wird der Naturjoghurt bekömmlicher!“

Chia Samen, Acai Beeren, Leinsamen – viele junge Leute wissen sofort, was gemeint ist!

Ernährung, Fitness und Gesundheit gewinnen gerade bei jungen Leuten immer mehr an Bedeutung. Manch einer stellt sich schon die Frage, wann sich seine Generation von „nachts um 4 Uhr besoffen zu McDonald’s“ zu „mit Leinsamen wird der Naturjoghurt bekömmlicher“ entwickelt hat. Eine Instagram-Nutzerin kommentiert unter das gerade gepostete Bild eines Ernährungsaccounts: „Da fühlt man sich ja direkt schuldig, wenn man mal zu McDonald’s geht!“

Ein paar Ernährungstrends wie Vegetarismus und Veganismus, aber auch die Paelo-Anhänger und Peganer haben wir bereits im September vorgestellt, ein weiterer folgt: sogenanntes Clean Eating ist bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Essenstrend überhaupt. Und ein solcher Lifestyle beschränkt sich in den seltensten Fällen auf die eigenen vier Wände: auf sozialen Plattformen wie YouTube, Instagram oder Twitter wird alles dokumentiert und mit den „Followern“ geteilt.

Wer „clean“ isst, ernährt sich, wie der Name schon sagt, „sauber“ oder „rein“. Es gibt unterschiedliche Auslegungen des Clean Eating, aber alle haben eins gemeinsam: möglichst unverarbeitete, naturbelassene Lebensmittel werden bevorzugt, Weißmehl, Zucker, Fertigprodukte und Zusatzstoffe eher gemieden. Die extremsten Anhänger dieser Ernährungsform leben vegan und essen ausschließlich nicht-tierische Produkte, die direkt aus der Natur kommen. Und auch weniger ausgeprägte Formen werden immer populärer. Einer Studie von Food Business News (HL) zufolge bevorzugen 72% der Kunden Produkte mit Inhaltsstoffen, die sie kennen und die sie auch zuhause benutzen würden. Gibt man bei Instagram den Hashtag „Clean Eating“ ein, findet man mehr als 16 Millionen Beiträge.

Obwohl diese Ernährungsweise auch gewichtstechnisch Vorteile bringt, ist die Hauptintention eine andere. Es geht nicht um Verzicht, sondern um bewusstes Essen.

Comments are closed.