Trendwende Ehrenamt – Wie steht es um das freiwillige...

Snapchat – kurzfristiger Hype oder das Medium der Zukunft?

Februar 25, 2016 Comments (0) Allgemein, Ernährung, Esskultur, Freizeit, Glossar, Jugendmarketing, Mediennutzung, News, Trends

#9 Glossar Junge Zielgruppe – Heute: Foodporn

Wenn es um die Beschreibung der jungen Zielgruppe geht, wabern derzeit eine Unmenge von Begrifflichkeiten durchs Netz: von Smart Natives über Yuccie bis hin zu Neo-Ökologen. Da kommt man leicht durcheinander. Mit unserer Serie „Glossar junge Zielgruppe“ bringen wir jetzt Licht ins Dunkel.


 

Foodporn

Wer jetzt zuerst einmal in den Inkognito-Modus seines Browsers geschaltet hat, kann beruhigt sein; denn die Google-Suche „Foodporn“ kann ruhig im Verlauf bleiben. Keine nackten Körper, keine Zweckentfremdung von Gemüse, versprochen!

Für die jungen Leute ist es längst Normalität, ihr Essen vor dem Verzehr hübsch anzurichten, zu fotografieren und auf sozialen Plattformen wie Facebook oder Instagram hochzuladen. Nicht selten mit dem Hashtag #foodporn der für viele Klicks und Likes sorgen kann.

Sucht man nach #foodporn bei Instagram finden sich die verschiedensten Gerichte: Pizza, Burger, Torten, Obstsalat. Eins haben sie alle gemeinsam: Sie sind so appetitlich angerichtet, dass man meist schon anhand des Fotos weiß: das schmeckt!

Foodporn bietet für manche also wirklich eine gewisse Art der Befriedigung: Wer Lust auf ein besonders leckeres, „verbotenes“ (weil kalorienreich) Gericht hat, geht nicht auf die nächste Lieferdienstseite, sondern auf Instagram: Hier kann man unter dem Hashtag #foodporn nicht nur versuchen, seine Lust auf Burger, Pommes und Co. Virtuell zu befriedigen. Gleichzeitig finden sich in den Suchergebnissen nämlich auch verführerisch aussehende gesunde Alternativen, die als Inspiration dienen können.

Vorsicht ist geboten, wenn man auswärts isst und dort sein Essen fotografiert. Ein Artikel der Welt beschreibt, worauf man beim Fotografieren und Hochladen fremder Kreationen achten muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.